Hallo,

hier werden in Zukunft diverse Dokumente zum Download angeboten.

 

Karin Beiträge

 

Lebendige Bioäpfel

Dass Äpfel für den gesunden Darm gut sind ist schon lange bekannt: das Pektin als Präbiotikum, Vitamine, Mineralstoffe, Sekundäre Pflanzenstoffe – Äpfel liefern insgesamt ein gesundheitsförderndes Potpourri.
Birgit Wassermann und ihre Kollegen an der TU Graz haben allerdings einen ganz neuen Blick auf den Apfel geworfen. Sie haben die Bakterienbesiedelung von Fruchtfleisch, Schale, Kelch, Samen und Stängel untersucht und dabei Bioäpfel mit konventionellen Äpfeln verglichen.
Das interessante Ergebnis: die Bakterienanzahl unterscheidet sich kaum, jedoch ist die Vielfalt und die Art der Bakterien recht unterschiedlich. Bioäpfel haben eine ausgewogenere Bakterienbesiedelung, das dürfte wohl für unser Mikrobiom günstiger sein!
Es sind die kleinen Unterschiede, die am Ende des Tages große Wirkung haben.

Wassermann B, Müller H, Berg G: An Apple a Day: Which Bacteria Do We Eat With Organic and Conventional Apples? Frontiers in Microbiology, July 2019, Vol. 10, Art. 1629